USA Food Trend - Cookie Fries!

Anleitung für Cookie Fries. Food Trend aus den USA.

Habt ihr schon mal von dieser neuen Verrücktheit gehört?

Ich war völlig hin und weg muss ich gestehen, als ich davon das erste Mal gelesen habe und wusste genau in dem Moment, dass ich das auch auf jeden Fall mal ausprobieren muss! Ich meine, wie lustig ist das denn bitte?  

Der Food-Trend ist gerade dabei von Amerika rüber zu uns zu schwappen. Natürlich, so was cooles machen die Amis immer als erstes habe ich das Gefühl, dabei ist das so simple.

Bei den sogenannten Cookie Fries handelt es sich nicht um frittierte Kartoffelspalten, wie die echten Fries (Pommes), sondern um gebackenen Keksteig in genau solch einer Form. Richtig cool oder? 


Das brauchst du:

  • 210g Mehl
  • 140g Butter (weich)
  • 75g   Zucker
  • Mark einer Vanilleschote
  • 1 Ei
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • n.B. bunte Streusel 
    (oder andere extra Zutaten)

Info: diese Menge reicht ca. für 4-5 kleiner Cookie-Fries Tüten, wie von mir weiter unten zum Nachbasteln zu

         finden.


Anleitung:


  1. Das Mehl, Backpulver und das Salz in einer Schüssel miteinander vermengen und kurz wieder zur Seite stellen.
  2. Eine zweite Schüssel zur Hand nehmen und dort die Butter zusammen mit dem Zucker und der Vanille verrühren, bis die Masse eine leicht flufflige Konsistenz bekommt. Dann das Ei hinzufügen und einrühren. 
  3. Zu dem Butter-Gemisch gibst du anschließend nach und nach das Mehl-Gemisch hinzu und rührst dieses solange, bis es eine homogene Masse ergibt. Ggf fügst du gegen Schluss noch deine extra Zutat ein, falls du eine hast. Diese wickelst du dann in Folie ein und lässt den Teig für 30min im Kühlschrank ruhen.
  4. Nachdem der Teig wieder aus dem Kühlschrank kann legst du diesen auf Backpapier und legst noch eine zweites Papier oben drauf. Nun rollst du den Teig aus, bis dieser ungefähr 2cm dick ist. Wieder 30min zwischen den beiden Backpapieren ruhen lassen.
  5. Backofen auf 190°C vorheizen. Nun kannst du das obere Backpapier entfernen und den Teig in Pommer gerechte Streifen schneiden. Ich habe dazu einen Pizzaschneider genommen, das ging wunderbar. Dann können die "rohen Pommes" für 10-12min in den Backofen.

Tadaaaa! Super Coole Cookie Fries.

Und schon ist die Portion Cookie Fries fertig!

Nur noch kurz abkühlen lassen.

Ich habe dazu noch eine kleine Cookie Fries Tüte für euch zur Verfügung gestellt, die du ganz einfach dir ausdrucken und nachbasteln kannst. Die Datei zum Download und die kleine Anleitung findest du weiter unten.

Anleitung für Cookie Fries. Food Trend aus den USA.

Wie du siehst habe ich als extra Zutat bunte Streusel verwendet. 

Aber du könntest auch Schokostreusel, kleine Smarties oder noch andere Sachen mit einbringen was dir passendes einfällt.

Als "Ketchup zu den Pommes" kann übrigens z.B. ganz wunderbar eine Erdbeerkonfitüre herhalten zum eindippen. 

Anleitung für Cookie Fries. Food Trend aus den USA.

Diese süße Pommes-Variante ist bestimmt auch der Hit auf Kindergeburtstagen kann ich mir vorstellen. Was sagen die Mamis unter euch dazu? Stehen Kinder auf so etwas?

Aber natürlich kommt das auch auf nicht Kinder Partys gut an. Es ist halt einfach mal etwas anderes als man es sonst gewohnt ist.

Anleitung für Cookie Fries. Food Trend aus den USA.

Cookie Fries Tüte

Hier findest du nun das Free Printable und eine kurze Anleitung dazu...

Download
Cookie Fries Tüte
Cookie-Fries.jpg
JPG Bild 251.9 KB
Anleitung für Cookie Fries. Food Trend aus den USA.
  1. Nach dem ausschneiden faltest du das Papier einmal diagonal.
  2. Anschließend wird die rechte Spitze nach links, zur anderen Seite gefaltet.
  3. Dann klappst du eine der oberen Spitzen nach unten weg.
  4. Und knickst diese noch mal, wie auf dem Bild, nach oben weg. 
  5. Zum Schluss noch die linke Ecke umklappen, wie schon die rechte, und klebst die Ecke (wo mein Finger ist) mit einem Stück Klebeband fest.
Anleitung für Cookie Fries. Food Trend aus den USA.

Dieser Beitrag steht unter dem Motto "Probier was Neues..." von der Blog Aktion von Jules Moody und mir namens Challenge Your Creativity

Wenn du möchtest kannst du auch jederzeit einsteigen und deinen, zum Thema passenden, Beitrag bei Jules oder bei mir verlinken. 

 

Das könnte dir auch gefallen:

Choclate Chip Cookies
Choclate Chip Cookies
Klassische Hot Chocolate
Klassische Hot Chocolate

sharing is caring...

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Jules Moody (Sonntag, 01 Januar 2017 15:27)

    WOW, genau auf die hätte ich jetzt Lust! Das ist ja echt genial und mal was ganz Neues!!

    Wird definitiv nachgemacht! :-) Danke für die tolle Idee - auch die Tüte ist super entzückend!!

    Alles Liebe,
    Jules