Erstelle dir deine eigenen Label!

Nähe dir deine eigenen Labels. Kostenlose Anleitung.

Du bist auf der suche nach Labels, wo jedes einzelne ein Unikat ist?

Dann bist du hier genau richtig. Ich werde dir zeigen, wie du das ganz einfach selbst hinbekommst. Ganz ohne Plotter oder langer Bestellzeit noch hohe Kosten.

Ich habe schon länger hin und her überlegt, wie ich eine geringe Anzahl an Labels bekomme ohne viel Geld ausgeben zu müssen. Und da kam mir neulich eine super Idee!

Wieso nicht einfach aus einem Stück SnapPap etwas machen? Vielleicht mit etwas aufgesticktem? Gesagt...getan! Noch am selben Abend habe ich mich in meine Nähecke verkrochen und herumexperimentiert. 

Nun will ich dir natürlich auch zeigen, wie ich das angestellt habe und wie du dir dein ganz eigenes Label herstellen kannst. Egal ob nur eins oder zehn.


SnapPap?

Bevor ich mit der Anleitung anfange, erzähle ich dir noch kurz etwas über SnapPap.

Es wird auch als "veganes Leder" bezeichnet, ist sehr vielfältig und ist eigentlich ein Papier ähnliches Material. Du kannst es in der Waschmaschine waschen, um eine tolle Lederoptik zu bekommen. Ebenso bügeln, vernähen, besticken, bemalen und noch so einiges mehr.


Das brauchst du:

  • SnapPap-Streifen (ich habe die Maße 1,5cm x 6cm verwendet)
  • Nähgarn & Schere
  • Nähmaschine

Falten und Skizzieren.

Nähe dir deine eigenen Labels. Kostenlose Anleitung.

Sobald du deine SnapPap Streifen zurecht geschnitten hast, faltest du diese einmal in der Mitte. Nach Bedarf könntest du diese Falte auch überbügeln. Anschließend skizzierst du mit einem Bleistift ein Motiv, das allerdings nicht zu viele Details hat. 

Nähe dir deine eigenen Labels. Kostenlose Anleitung.


Skizze zum Motiv werden lassen.

Nähe dir deine eigenen Labels. Kostenlose Anleitung.

Hast du eine gute Skizze gezeichnet?

Super, dann kann es weiter gehen!

Dann hast du zwei Möglichkeiten, das Motiv zu "sticken". 

Erste Möglichkeit, du nimmst dir die Nähmaschine stellst die Stichlänge auf 2mm (sonst perforiert das Material und könnte reißen). Und nähst vorsichtig die Skizze nach. Ich habe viel mit dem Handrat genäht, so hat man mehr Kontrolle.

Zweite Möglichkeit, du stickst deine Skizze per Hand mit einer Nadel nach. 


Labels in Szene setzten.

Nachdem du deine Labels fertig "gestickt" hast schneidest du nur noch kurz die Fäden ab. Denke daran, dass du die Fäden verriegelst. 

Anschließend kannst du die selbstgemachten Labels auch schon verarbeiten!
Ich habe ein paar Beispiele für dich vorbereitet. 

Eines der Labels habe ich direkt an eine selbst gehäkelte Beanie-Mütze angenäht. Durch dieses kleine aber feine Detail wird die eigentlich doch recht einfache Beanie sofort aufgewertet und das Detail wird zu einem echten Hingucker. Findest du nicht auch?

Im Übrigen könntest du auch ein kleines Stück Stoff auf dein Label nähen, oder du bemalst es einfach mit einem Textilmarker (soll schließlich auch einen Waschmaschinen Gang überleben).

Nähe dir deine eigenen Labels. Kostenlose Anleitung.

Hier auch noch mal ein Bild, wo ich die Beanie-Mütze trage. Damit du auch siehst wie es rüberkommt. Für die Beine-Mütze folgt auch noch eine Anleitung, nur als Info. 

Nähe dir deine eigenen Labels. Kostenlose Anleitung.

Und hier noch ein weiteres Beispiel für ein vernähtes Label.

Dieses Mal am unteren Rand eines selbst  genähten Pullovers, sieht auch sehr schön aus oder?

Schon wieder mit Anker-Motiv. Ich mag diese maritimen Motive einfach zu gern, insbesondere Anker haben einen großen Platz unter meinem Lieblingsmotiven.

Nähe dir deine eigenen Labels. Kostenlose Anleitung.

Hast du noch Fragen zu diesem Thema?

Sag mir Bescheid!

Vielleicht konnte ich dich ja dazu inspirieren dir auch ein paar Labels selbst herzustellen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Tessas Welt (Freitag, 21 Oktober 2016 10:58)

    Liebe Sarah, Deine Labels sind total süß! Vielleicht sollte ich das auch mal mit einem Logo versuchen :)
    Liebe Grüße, Tessa

  • #2

    Sarilafariii (Freitag, 21 Oktober 2016 12:08)

    Hallo Tessa,
    das kann ich dir nur wärmstens ans Herz legen.
    Sie sind so schön, ich nähe die gerade überall und an jeden dran haha

  • #3

    vonKarin (Donnerstag, 27 Oktober 2016 22:10)

    Was für ne süße Idee!
    Jetzt muss ich mir doch endlich auch SnapPap besorgen ....
    Herzliche Grüße
    vonKarin