Kleines Hochbeet aus Obstkisten

Mein Onkel hatte mir diese wunderbaren Obstkisten geschenkt.
Und ich habe lange darüber nachgedacht was ich wohl daraus machen soll?!

Doch dann, als es draußen einfach zu schön war, habe ich mich dazu entschlossen ein kleines Hochbeet für die Terrasse zu bauen.

Klein aber fein und super einfach selber zu bauen.


Das brauchst du:

  • Kisten (egal ob Obst- oder Weinkiste)
  • Folie (aus dem Baumarkt, aber es macht auch eine Mülltüte)
  • wetterfestes Klebeband
  • Blumenerde

Schritt 1:

Als erstes nimmst du dir deine Folie (oder Müllsack) und schneidest diese passend für deine Kiste zu. Die Folie sollte bis ganz oben zum Rand gehen. Anschließend befestigst du dann die Folie mit Hilfe des Klebebandes am oberen Rand der Kiste.

Dann musst du noch einige Löcher in den Boden mit Folie stechen, damit überflüssiges Wasser ablaufen kann und es kein Wasserstau geben kann.


Schritt 2:

In Schritt 2 kann auch schon die Blumenerde in die Kisten, mit der eingestochenen Folie, eingefüllt werden.

Verteilt diese gut und gleichmäßig, bis die Kisten bis zum Rand voll sind und du die angebrachte Folie nicht mehr sehen kannst.

 

Und schon können Pflanzen und Blümchen in ihr neues Zuhause einziehen. Ich hatte in dem Beet besonders gerne Erdbeeren angepflanzt.


Ich finde es echt mal etwas anderes und ich mag es auch mal etwas rustikaler.

Es macht sich wunderbar auf der Terrasse und ist ein richtiger Blickfang! Jeder der es sieht fragt mich wo ich das süße Hochbeet denn gekauft hätte.

 

Was mich allerdings echt überrascht hat war, dass so viel Blumenerde in die Obstkisten gingen. Pro Obstkiste habe ich ungefähr 20L Erde verbraucht. Aber das Ergebnis entschädigt das schwere Schleppen auf jeden Fall!

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Uli (Freitag, 21 Oktober 2016 11:34)

    Oh, wie süß - muss ich unbedingt nachmachen für die Kinder. Ach papperlapp ich mach es doch für mich